Categorized | Abnehmen

Dickmacher vermeiden

Die Waage zeigt Ihnen mal wieder ein Gewicht an, welches für Sie nicht akzeptabel ist. Sie haben mal wieder zugenommen. Aber warum nur fragen Sie sich, denn die neue Diät müsste doch schon längstens Früchte gezeigt haben.

dickmacher softdrinks

Aber glauben Sie uns, es können auch ganz andere Gründe für diese Gewichtszunahme verantwortlich sein.

Ob Sie es glauben oder nicht, für mehr Pfunde auf der Waage kann die falsche Nachtruhe sein. Wer nicht genügend oder zu viel schläft kann zunehmen. Aber wie viel ist nun zu viel und was ist zu wenig Schlaf? Zu viel Schlaft sind zehn Stunden und mehr und zu wenig Schlaf sind nur fünf Stunden. Wenn wir unseren natürlichen Schlafrhythmus stören kann dies auch unser hormonelles Gleichgewicht gewaltig durcheinander bringen. Der Spiegel des Sättigungshormons kann gesenkt werden und somit Heißhunger auslösen.


Sie achten immer auf gesundes Essen und eine ausgewogene Ernährung, aber Sie nehmen einfach nicht ab? Vielleicht liegt es ja nicht an der Ernährung, sondern an dem, was Sie trinken. Getränke können genauso dick machen wie Nahrungsmittel. Leider vergessen wir viel zu gerne, dass Limo, Coca Cola und andere Softdrinks wirkliche Dickmacher sein können.

Uns allen sollte bekannt sein, dass wir in dem Moment in welchem wir die Speisen in den Mund befördern nicht gleich ein Sättigungsgefühl einstellt. Es braucht mindestens 20 Minuten bis dieses einsetzt, dann bekommt der Magen das Signal vom Gehirn, dass er satt ist. Wenn wir allerdings ausreichend lange kauen, geben wir dem Gehirn genügend Zeit um ein Sättigungssignal zu erhalten. Eine Studie hat ergeben, dass Schellesser im Schnitt 60 Kalorien mehr zu sich nehmen als diejenigen, die langsam und gemütlich essen.

Alles in Alles Selbstkontrolle ist bei allem was mach sich vornimmt oberste Priorität.


Related posts:

Comments are closed.

auxmoney.com - Bevor ich zur Bank gehe!

Surftips

Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

Golfreise

Interessantes

Partnersuche

Kreatives

Linkpartner

Interessante Links