Categorized | Allgemein

Ernährungsmythen

Für uns ist klar, Müsliriegel sind gesund, Geschmacksverstärker sind gefährlich und so kann man die Palette gerade weiter aufzählen. Aber sind solche Aussagen auch wirklich wahr?

tiefkuehlkost
Tiefkühlgemüse ist nicht so gesund wie frisches Gemüse
Diese Aussage ist falsch. Tiefkühlgemüse aber auch Tiefkühlobst ist eine gute Alternative zu frischer Kost. Der Grund hierfür ist simpel. Tiefkühlkost wird nach der Ernte schockgefrostet, so bleiben der gute Geschmack und die meisten Vitamine enthalten. Frische Produkte haben sehr oft einen langen Transportweg hinter sich, nicht selten reisen sie um die ganze Welt. Hierdurch entstehen Vitaminverluste. Man sollte trotz allem nicht ganz auf frische Kost verzichten. Kaufen Sie am besten heimische saisonale Ware, die keine langen Transportwege aufweisen, und verzehren Sie diese zeitnah.
 
 
 
glutamat
Glutamat/Geschmacksverstärker sind schädlich
Nein Glutamat ist nicht schädlich, so der heutige Stand der Wissenschaft. Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt Entwarnung. In zahlreichen Studien konnte kein schädlicher Einfluss durch Glutamat auf den menschlichen Körper festgestellt werden. Trotzdem halten sich die Vorwürfe gegen Glutamat hartnäckig.
Wir empfehlen daher sich nicht ausschließlich von Fertigprodukten zu ernähren, sondern so oft wie möglich, mit frischen Zutaten zu kochen.
 
 
 
 
kartoffel
Dickmacher Kartoffeln
Auch diese Aussage ist nicht zutreffend. Die Kartoffel alleine macht nicht dick, es ist die Art und Weise, wie sie gemacht bzw. zubereitet wird. In 100 Gramm Kartoffeln stecken nur rund 70 Kalorien. Es empfiehlt sich daher einfach mal öfter Pellkartoffeln zu machen oder die Kartoffel zu garen, denn in 200 Gramm Kartoffeln steckt weniger als ein Gramm Fett. Auch die Schale sollte hin und wieder mitgegessen werden, hier verstecken sich viele Vitamine. Alles andere hingegen, wie z. B. Pommes, Bratkartoffeln, Chips oder Kroketten, auch Kartoffeln mit üppiger Soße sind Kalorienbomben.
 
 
 
muesliriegel
Müsliriegel sind gesund
Auch diese Aussage ist leider falsch. In Müsliriegel befinden sich viele Fette und vor allem Zucker. Hier haben wir keinen Fitmacher, sondern eher einen Dickmacher. Ein Müsliriegel kann bis zu 50 Prozent Zucker enthalten. Mit Nüssen, Sirup, Honig, Getreide und pflanzlichen Fetten mutiert der gesunde Müsliriegel zur Kalorienbombe. In einem 25-Gramm-Müsliriegel finden sich 100 Kalorien wieder. Wer auf seine Linie achtet, sollte nur hin und wieder ganz bewusst einen Müsliriegel genießen.
 
 
 


Related posts:

Comments are closed.

auxmoney.com - Bevor ich zur Bank gehe!

Golfreise

Interessantes

Partnersuche

Kreatives

Linkpartner

Interessante Links