Categorized | Beauty

Was tun gegen starkes Schwitzen

Zuerst sollten wir mal anmerken, dass schwitzen für unseren Körper sehr wichtig ist. Durch das Produzieren von Schweiß wird der Körper gekühlt und kann somit bei hohen Temperaturen nicht überhitzen.
Auf unserm Körper sind Millionen von Schweißdrüsen verteilt, aber es gibt einige Regionen, an denen die Schweißdrüsen besonders eng aneinanderliegen wie z.B. Achseln, Hände und Füße.
Zu starkes Schwitzen ist genetisch bedingt und wird als eine harmlose Krankheit, die Hyperhidrose, bezeichnet. Ganz selten ist eine Hyperhidrose durch eine Überfunktion der Schilddrüse ausgelöst.

Starkes Schwitzen stellt für viele eine Belastung dar, vorallem in den Sommer Monaten, wenn es warm ist. Ein Spießrutenlauf der kein Ende nimmt.
Meistens beginnt die Hyperhidrose in jungem Erwachsenenalter. Betroffen sind die Regionen Hände, Füße und Achseln. Mit Deodorants bringt man dieses Problem leider nicht unter Kontrolle. Eine Variante die einen kleinen Erfolg verspricht, sind Pads die man sich unter die Achseln legen kann, nur leider sind sie auch sehr gut zu sehen und daher nicht jedermanns Sache. Als Hausmittel kann auch Salbei eine Linderung verschaffen, entweder als Tee oder als Dragees.
Viele greifen aber auch auf spezielle Medikamente zurück. Sie enthalten des Nervengift Botolinumtoxin und legen die Schweißdrüsen lahm. Diese Therapie sollte allerdings nur unter strenger ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Related posts:

Comments are closed.

auxmoney.com - Bevor ich zur Bank gehe!

Golfreise

Interessantes

Partnersuche

Kreatives

Linkpartner

Interessante Links