Tag Archive | "Golf"

Warum es beim Golf 18 Löcher gibt


Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, warum Sie just im Moment 18 Löcher spielen? Die Antwort auf diese Frage, welche sich sicherlich noch nicht sehr viele Golfer gestellt haben, findet man in St. Andrews in Schottland.

golf course st andrews schottland

Sie können mir glauben, nicht nur Änfängr wissen nicht warum Sie ausgerechnet 18 Löcher spielen. Selbst die erfahrensten Golfer, Nationalspieler und Meister haben auf diese Frage meist keine Antwort.

Trotzdem haben sich um diese Frage einige Mythen gebildet, wie z. B. dass einem gestanden Schotten eine Flasche Whisky gerade nur für 18 Löcher langte, oder dass ein Schäger das Golfspiel einst erfunden haben solle.

Buchen Sie noch heute Ihre Golf Reise in der mildesten Region Europas und erleben Sie den Golfsport auf 30 Golfplätzen in der Region.

Tatsache ist, dass es zur Pionierzeit des Golfes, die Anzahl der Löcher die Runde ausmachte. Der älteste Goflplatz in Brunstfield, welcher heute noch bespielbar ist, hatte anfangs nur sechs Löcher. So gabe es auf den unterschiedlichen Golfplätzen, die unterschiedlichsten Varianten an Löchern.

Doch auf dem noch heute existierenden und bespielbaren “Old Course” in St. Andrews spielten die Schotten neun Löcher, da sie aber keine Lust hatten, ohne abzuschlagen in die Stadt zurückzulaufen oder ins Clubhaus zu gehen, benutzen sie einfach dieselben Grüns auch auf dem Rückweg und drehten sozusagen eine Runde mit 18 Holes.

Da St. Andrews bekannt ist für seine vorbildliche Regelgebung, akzeptierte die Golfwelt immer mehr die Tatsache, dass bei einer Runde Golf 18 Löcher gespielt werden.

Posted in AllgemeinComments (0)

Guter Golfschwung


golf golfschwung golfspielen Man redet immer und immer wieder von einem guten Golfschwung, doch wie sieht dieser aus? Er sieht vor allen Dingen gerade aus. Sprich der Golfschwung ist so gut, dass der Golfball auch genau in die Richtung fliegt, wie er soll.

Ersteinmal einiges Wissenwertes über eine der beliebtesten Sportarten. Das Golfen und natürlich somit auch der Golfschwung kommt ursprünglich aus Ägypten. Zwar gab es zu damaliger Zeit noch keine solche komplexen Golfplätze, wie wir sie heute kennen, jedoch wie man sich dabei entspannt wussten die alten Ägypter schon.

Sie fragen sich nun sicherlich, was das mit dem Erlernen des richtigen Golfschwunges zu tun hat? Nichts, denn dies galt einfach als kleine Information am Rande.

Die richtige Golfausstattung
Das aller Wichtigste für den richtigen Schwung beim Golf ist die Vorbereitung. Also zuerst muss der passende Ball muss her, dann der passenden Schläger, die perfekte Bekleidung darf auch nicht fehlen und besonders auf das Schuhwerk ist zu achten! Aber letztendlich kann man den richtigen Golfschwung nur mit viel Üben verbessern. Auch hier bringt Fleiß und stetiges Üben einen weiter nach vorne.

richtiger golfschwung golfspielen golf


Der richtige Golfschwung

Sie sollten nun darauf achten, dass Sie den richtigen Schläger für die richtige Entfernung wählen. Dieser muss natürlich richtig gehalten werden. Den Oberkörper beugen Sie leicht nach vorne. Der Blick ist immer in die Richtung gerichtet, wo der Ball auch einmal hin fliegen soll. Sie denken, dass ist viel, was sie beachten müssen? Dies sind lediglich schon einmal die Grundvoraussetzungen, die für einen guten Golfschwung nötig sind. Nun heißt es weiter üben, üben, üben.

Es wäre doch gelacht, wenn dies wirklich schon alles wäre, das es zu beachten gilt. Leider gibt es aber noch weitere Faktoren, die den Golfschwung beeinflussen können. Da wären zum Beispiel das Wetter, aber auch der Wind. Beides sehr wichtige Faktoren die man mit in Betracht ziehen muss. Was aber nicht bedeuten sollte, dass man Golf nur im Sommer spielen kann. Auch im Winter solle man schön „am Ball bleiben“ und üben. Dafür gibt es zwischenzeitlich einige Indoorgolfplätze.

Posted in AllgemeinComments (0)


auxmoney.com - Bevor ich zur Bank gehe!

Surftips

Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

Golfreise

Interessantes

Partnersuche

Kreatives

Linkpartner

Interessante Links