Tag Archive | "HIT"

HIT das neue Trainingskonzept


HIT-Training ist ein neues Trainingskonzept, welches von den US-Amerikanern Arthur Jones und Mike Mentzer entwickelt wurde.

high intensity training hit muskelaufbau training

HIT steht für High Intensity Training, was zu Deutsch bedeutet: Hochintensitätstraining. Der Grundgedanke hinter diesem Trainingskonzept ist ein kurzes, sehr intensives und wenig häufiges Training zum maximalen Muskelzuwachs. Im Vergleich zum Volumentraining ist es bedeutend effizienter vor allem in Bezug auf wenig Zeiteinsatz und großem Muskelaufbau.

Mit dem HIT-Training kann man, bei richtiger Anwendung, in bedeutend weniger Zeit einen Muskelzuwachs erreichen. Allerdings ist das Volumentraining zum Muskelaufbau deutlich effektiver.

HIT wird in der Regel nur an maximal drei Tagen in der Woche durchgeführt. Zwischen den Trainingseinheiten sollte mindestens ein Tag Pause liegen. Eine sehr typische Aufteilung für eine Trainingswoche, ist das Training auf Montag, Mittwoch und Freitag zu legen.
 
 
Um das HIT-Training richtig anwenden zu können, muss man den Begriff “Intensität” verstehen. Stellen Sie sich vor, Sie müssten einen Nagel in die Wand schlagen. Beim HIT-Training würden Sie diesen mit einem Schlag in die Wand bringen. Nun übertragen Sie diese bildliche Erklärung auf das HIT-Training. Sie merken schnell das Prinzip, mit nur wenigen Übungen und Sätzen, einer hohen Intensität, die Muskulatur zum maximalen Wachstum zu bringen.

Genauer erklärt bedeutet dies: Ein Satz pro Übung und nur maximal ein bis drei Übungen pro Muskel. Die großen Muskelgruppen wie z. B. die Rückenpartie mit drei Übungen bearbeitet werden, die mittelgroßen Muskelpartien wie Beine, Brust, Schulter und Waden mit zwei Übungen und kleine Muskelpartien wie Trizeps und Bizeps mit nur einer Übung.

Das HIT-Training sollte nur nach einer Trainingserfahrung von mindestens einem Jahr in Betracht gezogen werden. Das High Intensity Training ist sehr anspruchsvoll und der Reiz für die Muskeln sehr stark. Daher ist die Einhaltung der Pausen auch zwingend notwendig. Setzt man seinen Körper zu häufig, schnell und zu intensiv dem Training aus, kann dies zum Übertraining und somit auch zum Muskelabbau führen.

Wenn man das Trainingsprinzip richtig anwendet, kann man mit wenig Zeiteinsatz sehr viel erreichen. Aber auch die richtige Ernährung spielt eine Rolle, denn wenn nicht genügend “Baustoffe” vorhanden sind, kann der Körper auch keine Muskelmasse aufbauen.

Während des Trainingszeitraums muss die Intensität immer wieder erhöht werden, um einen ausreichenden Reiz zum Aufbau der Muskeln zu erzeugen. Dies erfordert ein hohes Maß an Konzentration, um die Energie in nur einen Satz zu legen.


Posted in FitnessComments (0)


auxmoney.com - Bevor ich zur Bank gehe!

Surftips

Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

Golfreise

Interessantes

Partnersuche

Kreatives

Linkpartner

Interessante Links