Tag Archive | "Muskelkater vermeiden"

Vermeidung von Muskelkater


Das vermeiden von Muskelkater, wünscht sich jeder, der sportlich aktiv ist und sich körperlich schon einmal zu viel zugemutet oder es übertrieben hat. Der nächste Tag ist dann sehr unangenehm, die Muskel schmerzen und zwicken und man fühlt sich steif.

muskelkater-vorbeugung

Während man früher davon ausging, dass der Muskel bei Überanspruchung übersäuert, weiß man heute jedoch dass es sich um sehr kleine Verletzungen in den Muskeln handelt. Hierdurch kommt es zu Entzündungen und winzigen Schwellungen die den Schmerz verursachen. Diese kleinen Verletzungen heilen in der Regel sehr schnell wieder ab und es bleiben keine Schäden oder Veränderung zurück. Vermeiden Sie während einer akuten Muskelkaterphase sportliche Aktivitäten, denn in solch einer Phase kann der Muskel sich zerren oder auch z.B. auch reißen.

Der Muskel hat zwei verschiedene Energiegewinnungen zur Verfügung, die aerobe und anaerobe. Als Brennstoffe werden Kohlenhydrate und Fette genutzt.
Aerob: Hier entstehen die Brennstoffe Wasser und Kohlendioxid, die über unsere Lunge ausgeatmet werden. Bei diesem Vorgang wird Sauerstoff benötigt.
Anaerob: Hier wird bei starker Belastung mehr Energie benötigt. Durch Überforderung des Sauerstofftransportes entsteht Laktat. Hier kann eine Übersäuerung der Muskulatur entstehen.
Die These das nun Muskelkater durch Übersäuerung des Muskels ausgelöst wird wurde aus folgenden Gründen verworfen.

Muskelkater tritt in Verbindung mit hoher körperlicher Belastung und einem untrainierten Körper auf. Laktat wird aber auch bei geübten Sportlern freigesetzt.
Muskelkater tritt im Zusammenhang mit Sport zeitlich versetzt ein und zu diesem Zeitpunkt ist das Laktat bereits wieder vollständig abgebaut.

So können Sie dem Muskelkater vorbeugend entgegenwirken:
Um dem Muskelkater vorzubeugen sollten Sie immer angemessen trainieren. Nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Bauen Sie die Muskulatur lieber langsam und Step by Step ihrer eigenen Belastbarkeit angemessen auf.
Wärmen Sie sich vor jeder Trainingseinheit auf, denn so wird die Funktionsfähigkeit des Muskels gebessert.

Hören Sie nach einer Trainingseinheit langsam wieder auf und dehnen Sie sie Muskulatur.
Den Muskulatur bitte nicht massieren, denn dies verzögert den Heilungsprozess.
Eine regelmäßige Einnahme von Magnesium kann Hilfe verschaffen und beugt gleichzeitig Muskelkrämpfen vor.

Posted in AllgemeinComments (0)


auxmoney.com - Bevor ich zur Bank gehe!

Golfreise

Interessantes

Partnersuche

Kreatives

Linkpartner

Interessante Links