Tag Archive | "Muskeln"

Richtige Ernährung für Muckis


Nicht nur das Training macht uns einen schönen muskulären Körper, der Muskelaufbau fängt, ob Sie es wollen oder nicht, schon bei der richtigen Ernährung an.
Wir wollen Ihnen hier verraten, auf welche Nahrungsmittel die Muckis denn so richtig abfahren.

Muskelaufbau durch richtige Ernaehrung Sie fragen sich zurecht, welches Nahrungsmittel die Muskeln denn brauchen zum Wachsen und welches die Richtige Menge ist. Wir helfen Ihnen, diese Frage zu beantworten.

Fangen wir mit der Menge an. Nehmen Sie über den Tag verteilt – und das ist wichtig – sechs kleine, ausgewogene Mahlzeiten zu sich.
 
 
So halten sie kontinuierlich Ihren Stoffwechsel auf Trab, der sie konstant mit Energie versorgt. So verhindert der Köper die Einlagerung von Fettreserven. Ganz wichtig: Wer Muckis aufbauen will, muss mehr Kalorien zu sich nehmen, als verbrannt werden. Das heißt also, wenn Sie vorhaben viel zu Trainieren, müssen Sie auch dafür Sorge tragen, dass Ihre Muskeln ausreichen mit „Futter“ versorgt werden.

Dann wollen wir uns mit der richtigen Mischung der Nahrungsmittel befassen. Sie sollten – und auch das ist wichtig – sich ausgewogen ernähren. Bei den Mahlzeigen sollten Sie darauf achten, dass sie komplexere Kohlehydrate sowie mindestens 30 Gramm Proteine zu sich nehmen. Die komplexeren Kohlehydrate finden Sie in Vollkornprodukten, Haferflocken oder auch braunem Reis. Ein guter Eiweißlieferant wären z. B. Huhn, Fisch, besonders Thunfisch. Eiweißhaltig sind auch Hülsenfrüchte. Bei Michprodukten sollten Sie vorsichtig sein. Auch wenn diese Proteine und Calcium sowie Folsäure und Vitamine liefern, verstecken sich hier auch jede Menge tierische Fette. Bei Magervarianten wie z. B. Hüttenkäse bekommen Sie das Maximum für die Muskeln und fast nichts an Speck.

Wenn Sie nun wirklich vorhaben Ihre Muckis wachsen zu lassen, sollten Sie die Nahrungsaufnahme ein wenig anziehen. Sie können z.B. die Nahrungsaufnahme durch spezielle Shake-Zubereitungen unterstützen. Die Shakes, welche meist Kreatin und Proteine enthalten, helfen beim Krafttanken. Diese können morgens, abends, vor oder nach dem Training genommen werden.

Sie sollten unbedingt sehr viel trinken. Und trinken Sie Wasser. Damit halten Sie ihr (Muskel-)Gewebe geschmeidig. Auch können Sie die Fasern vor Verletzungen schützen. Um ein wenig Geschmack ins Wasser zu bekommen, kann man auch auf Kirschsaft zurückgreifen, dieser schütz unterstützend mit Antioxidantien vor Muskelschäden.

Verzichten Sie wenn möglich, bei Heißhungergefühlen auf irgendwelche ungesunden Nahrungsmittel. Es ist nicht einfach, das wissen wir alle. Bedenken Sie, diese kleinen Sünden, die wir uns hier gönnen, enthalten meistens übermäßig viel Salz, Fett und Zucker. Sie können den Heißhungerattacken ganz leicht aus dem Weg gehen, wenn Sie Ihre Tagesrationen im Voraus planen.
mit einer geballten Ladung Antioxidantien zusätzlich vor Muskelschäden.

Wenn Sie diese kleinen Regeln einhalten, steht Ihren Muckis nichts mehr im Wege.


Posted in AllgemeinComments (0)


auxmoney.com - Bevor ich zur Bank gehe!

Golfreise

Interessantes

Partnersuche

Kreatives

Linkpartner

Interessante Links