Tag Archive | "Stimmungsaufheller"

Heitere Aussichten


Abgespannt, müde, gestresst? Unser Alltag kann manchmal ganz schön auf die Laune drücken. Diese sechs Stimmungsaufheller sind gut fürs Gemüt – und dabei ganz natürlich …
1. Niedergeschlagenheit wegschwitzen
Sport strafft den Körper und stärkt den Geist. Studien belegen, dass ein regelmäßiges Workout eine ähnliche Wirkung hat wie leichte Antidepressiva. Laut einer
Untersuchung der Duke University in Durham wird während körperlicher Ertüchtigung der Gute-Laune-Stoff Dopamin ausgeschüttet. Dabei muss sich der Freizeitsportler aber nicht gleich einen Marathon aufhalsen. Schon 30 Minuten tägliches Walking reichen aus, um die Laune zu verbessern. Sogar eine entspannte Yogastunde hilft, schlechte Stimmung in Schach zu halten.

2. Glücklich futtern
Omega-3-Fettsäuren sind wahre Stimmungsaufheller. Zweimal wöchentlich sollte Fisch wie zum Beispiel Wildlachs auf dem Speisplan stehen. Nahrungsmittel wie Spinat, Bohnen oder Orangen, die viel Vitamin B6 und Folsäure enthalten, schützen ebenfalls vor Depressionen.

3. Süße Träume
Verwandeln Sie Ihren Schönheits- in Glücksschlaf. Sieben bis acht Stunden Nachtruhe sorgen für emotionale Balance. Menschen mit Schlafstörungen haben ein fünfmal höheres Depressionsrisiko als ausgeruhte Zeitgenossen. Wer kurz vor dem zu Bett gehen auf Fernsehen und Internet verzichtet, schläft entspannter. Leichtes Stretching erleichtert das Einschlafen ungemein.

4. Auszeit
Regelmäßige Meditation hilft, den Geist zu beruhigen und sorgt so für die nötige Gelassenheit. Nehmen Sie sich nach dem Aufstehen zehn Minuten Zeit und lauschen Sie Ihrem Atem. Wenn Sie sich in Bewegung besser konzentrieren können, versuchen Sie es mit einer morgendlichen “Geh-Meditation”. Spazieren Sie etwa 20 Minuten durch den nahegelegenen Park. Verzichten Sie dabei auf Musik und konzentrieren Sie sich auf das Heben und Senken Ihrer Füße. Diese kleine Auszeit gibt Ihnen Energiereserven für den ganzen Tag.

5. Licht an
Wissenschaftler der Wesleyan Universität in Middletown haben die Wirkung von Licht auf depressive Probanden getestet. Nach nur fünf Wochen linderten sich die Niedergeschlagenheitssymptome um über 50 Prozent, wenn die Patienten nach dem Aufwachen eine Stunde hellem Licht ausgesetzt wurden. Versuchen Sie also gerade im Sommer so oft wie möglich Pausen im Freien zu machen. Der beste Arbeitsplatz in einem düsteren Büro ist der am Fenster. An langen Wintertagen zu Hause können Sie Lampen mit mindestens 2.000 Lux verwenden, um bei Laune zu bleiben.

6. In Kontakt bleiben
Drei enge Freunde braucht der Mensch laut Wissenschaftlern der Universität von Chicago zum Glücklichsein. Egal, mit wie vielen Ihrer Lieben Sie sich regelmäßig austauschen wollen Sorgen Sie dafür, dass der Kontakt lebendig bleibt. Schon ein kurzes, aber regelmäßiges Telefonat macht gute Laune. Gemeinsam ist man gegen die kleinen und großen Widrigkeiten des Alltags einfach besser gerüstet.

Posted in BeautyComments (0)


auxmoney.com - Bevor ich zur Bank gehe!

Golfreise

Interessantes

Partnersuche

Kreatives

Linkpartner

Interessante Links